Projekt
Einführung Grundlagen Ablauf eines Festes
 

   Blomberg   |   Darré   |   Goebbels   |   Göring   |   Himmler   |   Hitler   |   Speer

 

Heinrich Himmler

zurück

Heinrich Himmler wurde am 7. Oktober 1900 als Sohn eines Gymnasialdirektors in München geboren. Er erfuhr eine streng katholische und königstreue bayerische Erziehung, durch die er nachhaltig geprägt wurde.

1917 meldete er sich als Kriegsfreiwilliger, kam jedoch nicht mehr zum Froenteinsatz und begann deswegen das Studium der Landwirtschaft, welches er mit einem Diplom abschloss. Im August 1923 kam er zur NSDAP und nahm am Hitlerputsch teil; hiernach wendete er sich voll und ganz der Politik zu und wurde 1929 zum Reichsführer SS ernannt.

Es folgte die Errichtung eines der ersten KZ in Deutschland, das KZ Dachau. Der Röhmputsch und die damit verbundene Entmachtung der SA ließen Himmler in das Glied der Mächtigsten aufsteigen. Von da an standen nicht nur die SS und die Polizei unter seinem befehl, sondern auch die Gestapo zählte dazu, so dass Himmler alle Möglichkeiten des Terrors unter sich vereint hatte.

1939 folgte die Ernennung zum Reichskommissar für die Festigung des deutschen Volkstums und die Einführung der Umsiedlungs- und Germanisierungspolitik, an der er maßgeblich beteiligt war. Sein bis dahin höchstes Amt, das des Reichsinnenministers wird ihm im Jahre 1944 übertragen.

Himmler hatte es geschafft, Hitler im Laufe der Zeit zu beeindrucken und erwarb sich somit dessen Gunst. Diese verlor er jedoch in den letzten Kriegsmonaten sehr schnell, denn er hatte versucht Kontakt zu den Alliierten aufzunehmen, um das Schlimmste zu verhindern. Daraufhin entließ Hitler ihn in seinem Politischen Testament aus allen Ämtern. Himmler geriet nach Kriegsende in britische Gefangenschaft und nahm sich am 23. Mai 1945 das Leben.

nach obenzurück

  Foto Heinrich Himmler

Am 7.10.1900 in München geboren

Nimmt am Hitlerputsch teil

1929 Reichsführer der SS

Anfang März 1933 errichtet Himmler das KZ Dachau

1939 stehen auch die Polizei und die Gestapo unter seinem Befehl

1943 Ernennung zum Reichsinnenminister

23. Mai 1945 nach Fluchtversuch begeht Himmler Selbstmord

 
zeitleiste   |   stichwortsuche   |   hilfe   |   quellen   |   kontakt