Projekt
Einführung Grundlagen Ablauf eines Festes
 
   Anreise   |   Aufmarsch   |   Hitler trifft ein   |   Gefechtsübung   |   Höhepunkt   |   Absage 1938
 
Die Gefechtsübungen der Wehrmacht
Dass nun Hitler eine große Erntekrone überreicht wird, gehört natürlich zum Charakter eines Erntedanktages. Es brauchte nicht ausdrücklich erwähnt zu werden, wenn nicht der dann folgende Programmpunkt so gänzlich aus dem ländlichen Rahmen herausfallen würde: seit 1935 eine immer umfänglichere, bis zu einer Stunde dauernde und bis zu 10 000 Soldaten aller Waffengattungen umfassende Gefechtsübung, bei der zuletzt ein Kulissendorf in der Ebene und eine Pontonbrücke über die Weser durch Bombenflugzeuge und Panzer zerstört werden. In einem im Februar 2001
 

gehaltenen Vortrag zitiert der Lehrer Bernhard Gelderblom Thomas Mann: "Das ist eben das Charakteristische und Bedrohliche, die Mischung von robuster Zeitgemäßheit, leistungsfähiger Fortgeschrittenheit und Vergangenheitstraum, der hochtechnisierte Romantizismus."

Viele der Besucher werden sich der Faszination durch den Fortschritt, selbst wenn er sich in Kampflugzeugen und Panzern zeigte, und Verherrlichung des vermeintlich heilen Lebens auf dem Lande kaum haben entziehen können.

 
zeitleiste   |   stichwortsuche   |   hilfe   |   quellen   |   kontakt